• slider 14

Automatischer Informationsaustausch in Steuersachen: Griechenland, Island, Kolumbien, Liechtenstein, Luxemburg und Malta machen mit

Am 27.11.2013 haben sich Griechenland, Island, Kolumbien, Liechtenstein, Luxemburg und Malta der Initiative Deutschlands, Frankreichs, Großbritanniens, Italiens und Spaniens (G5) zum automatischen Informationsaustausch in Steuersachen angeschlossen. Die G5-Finanzminister haben dies begrüßt.

Mit dem neuen weltweiten Standard, der Anfang 2013 fertig gestellt werden solle, stünden erheblich verbesserte Möglichkeiten zur Verfügung, um scharf gegen Steuerhinterziehung vorzugehen. Die Bereitschaft, sich der G5-Initiative anzuschließen, zeige, dass Griechenland, Island, Kolumbien, Liechtenstein, Luxemburg und Malta erkannt hätten, dass Steuertransparenz im Interesse ihres künftigen Wohlstandes liege. Sie wollten daher bei der Bekämpfung der Steuerhinterziehung mit anderen Staaten zusammenarbeiten.

Abschließend bekräftigten die Finanzminister der G5 ihre Aufforderung an alle Staaten, sich ebenfalls zur frühzeitigen Einführung des neuen Standards zu verpflichten.

(Bundesfinanzministerium, Pressemitteilung vom 28.11.2013) 

© 2019 Steuerberatersozietät Hentschke-Knierim-Kohl
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz Ok